Ein spannendes Abenteuer – Kurse/Workshops

C243_Froe_13_©ulrikewieserEine gesunde, dynamische Wohlspannung im myofaszialen Netz des Körpers finden
In seelisch-körperlicher Balance sein – entspanntes Aufrechtsein

In der Rolf Bewegungspädagogik geht es auch um fitsein, um die richtige Körperspannung für Becken, Beine Bauch und Po sowie für Bizeps, um Dehnungen für mehr Beweglichkeit.  Beschreibe tun RolferInnen es gerne mit im Lot sein.  Im Rolf Konzept spielt die Wahrnehmung eine zentrale Rolle.
Ein verfeinertes Gespür für sich selbst unterstützt maßgeblich eine gelöste, effektive Atmung, komfortables Sitzen, bequemes Stehen, dynamisches ausbalanciertes Gehen, gut koordinierte, natürliche ausdrucksstarke Bewegung  – eben ein entspanntes Sein.

Jedoch nicht nur die Wahrnehmung für von sich selbst ist maßgeblich für Bewegung, sondern ebenso unsere Wahrnehmung vom Lebensraum orchestriert die Bewegungskoordination. Sie finden heraus, wo Sie „wirklich“ in Bezug auf Ihre Emotionen, Ihr Beziehungsverhalten, Ihren Bewegungsradius, Ihre Kraft und Ausdauer sind, Masken und Images werden dabei mehr und mehr abgelegt. Zu begreifen, wer Sie jetzt sind, ist Voraussetzung um ins Lot zu finden und zu einer seelisch-körperlichen Balance.

Mit allen Sinnen wird experimentiert, wesentlich beim Rolfing ist der Gewichtssinn, einmal wieder bewußt erlebt, ist die Erdanziehungskraft eine spürbare Konstante. Sie lernen Bewegung und Haltung – Gehen, Stehen, Singen, …  – bewusst im Relation zur Erdanziehungskraft zu gestalten, dies führt zu der sprichwörtlichen Leichtigkeit von der alle nach den Rolfing Stunden schwärmen.
Können Sie Ihr Gewicht wieder spüren, regulieren Sie dadurch auch Ihre Körperspannung. Dies führt dazu, dass wieder eine wohltuende Kraft den Körper durchzieht, die das Aufspannen des dreidimensionalen Fasziennetzes möglich macht.
Die elastisch, federnden Qualitäten der Faszien und eine gesunde, freudige Aufrichtung zu finden sind neben Ihren individuellen Zielen Teil des Rolf Programms.

In den Kursen und Workshops führe ich Sie zwischen durch weg von den alltäglichen Bewegungenmustern, damit neue Bewegungen entdeckt werden können. Musik und die eigene Vorstellungskraft begleiten in neue Bewegungserfahrungen. Tönen, lässt uns in Kontakt mit unseren Mikrobewegungen kommen. Dabei sind kräftigende Sequenzen mit expressiven und schnellen Abläufen  genauso enthalten wie zarte, sinnliche Bewegungen mit ihren inneren Rhythmen. Viele Bewegungsspiele widme ich speziell den wässrigen Qualitäten des Fasziengewebes. Dabei werden die Verbindungen des dreidimensionalen myofaszialen Netzes im ganzen Körper spürbar lebendig.
Ich kombiniere präzise Anleitungen in einer poetischen, körperorientierten Sprache mit Zeit für Sie zum Nachspüren und Entfalten Ihrer eigenen Bewegungsfreude. Dies ermöglicht in die innere Natur des Körpers einzutauchen – die  Körperwahrnehmung zu verfeinern. Das Embodiment wird durch die Wissensvermittlung von  einer lebendigen Anatomie bereichert.
Weitere Details zu den aktuellen Angeboten finden Sie im Kalender, im Programm der Volkshochschule Innsbruck.

Zielgruppe

Menschen, die …

  • bewusster spüren und fühlen
  • ihren körperlichen, emotionalen und sozialen Bewegungradius verändern
  • ihre Stabilität verstärken
  • ihre körperlichen, emotionale, sozialen Grenzen ausloten

wollen.

Für KlientInnen während oder nach dem  Rolfing-Prozess im 2er-Team und natürlich für Sie – sic!.

Themenspezifische Kurse:
„Rolf Bewegung – Ein entspannter Kiefer und eine gesunde Atmung“
„Rolf Bewegung – Geschmeidige Füße für einen gesunden Rücken“
„Rolf Bewegung – Geschmeidige Schultern, Nacken, Arme und Oberkörper

Für diese themenspezifischen Kurse können Sie sich gerne vormerken lassen oder Sie schauen, ob bereits ein aktuelles Angebot im Kalender zu finden ist.

Haben Sie noch eine Frage?

Comments are closed