Faszien – ein wunderbares Netz

Das dreidimensionale Netzwerk aus Faszien hat mehr zu bieten als angenommen. Das wissen RolferInnen schon seid Ida P. Rolf nun ist das wunderbare lebendige Gewebe in vieler Munde.
Das Fasziennetz bildet eine Verbindung vom Scheitel bis zur Sohle. Gleichzeitig gewährleistet das fasziale Gewebe die innere Gliederung des Körpers: aus unzähligen Faltungen sind fast abgeschlossene Taschen, Beutel, bandartige oder flächenartige Verbindungen entstanden. Diese geben Muskeln, Organen, Knochen, Gefäßen, Gehirn und Nerven­ einen inneren Halt.
Könnten wir mit einem Zauberstab aus einem menschlichen Körper alles entfernen und nur das Bindegewebe zurücklassen, würden wir einen exakten, räumlich geordneten Körper mit seinen Organ- und Muskelformen vorfinden.
Die Faszien geben uns Form und Gestalt. Wir erkennen sofort, dass es sich bei diesem Bild unten um eine künstliche Figur handelt. Wärst Du oder ich hier abgebildet, würden uns unsere Lieben erkennen. 🙂

Sie finden Mikroaufnahmen und andere Bilder des Fasziengewebes einfach mit einer Suchmaschaschine, es lohnt sich! – so feinfasrig zugleich als Ganzes sehr kräftig.

Mehr Details siehe auch unter Faszien Training oder www.fasciaresearch.com – ist DIE international online Plattform, zur Förderung von wissenschaftlichen Projekten und der Vernetzung auf dem Gebiet der Faszien Forschung.Organ der Form_ganz

Bookmark the permalink.

Comments are closed