Narben Integration

Scarwork nach Sharon Wheeler

Bei dieser Methode wird durch feinfühliges, sanftes Streichen die Qualität von Narben verändert. Narben von Unfällen oder Operationen heilen sehr unterschiedlich. Jede Narbe ist einzigartig in ihrer Geschichte und im Heilungsverlauf. Während manche Narben bald kaum noch sichtbar sind, das Gewebe der Umgebung weich und geschmeidig wird, gibt es Narben, die hart und starr werden, knotig oder sogar nach innen gezogen.

Narben können bis in sehr tiefe Gewebeschichten reichen, dabei zu Bewegungseinschränkungen der Gelenke, des umliegenden Gewebes und manchmal auch zu funktionalen Störungen führen. Schlüsselloch-Operationen oder Drainage-Abläufe verursachen gelegentlich kanalartige Narben in der Tiefe. Große Bauch-Operationen, wie Kaiserschnitte oder Organ-Operationen, bestehen nicht nur aus der oberflächlichen Narbe in der Haut, sondern zwei bis vier Narben, denn jede der tieferen Gewebeschichten wird separat verschlossen.

ScarWork nach Sharon Wheeler arbeitet sich nach und nach von außen in die tieferen Schichten vor, und das Gewebe verändert sich durch diese spezielle Art der Berührung. Neueste Untersuchungen bestätigen die spontane Gewebeveränderung in Ultraschallbildern. Eine Forschungsgruppe in Polen versucht mittels MRT Aufnahmen zu ergründen, wie diese so sanfte wie wirkungsvolle und für KlientInnen angenehme Art der Narbenarbeit funktioniert.

Ich arbeite an Ihrer Narbe entweder im Rahmen der Rolfing-Sitzungen oder sie buchen einen Termin extra für die Narbenarbeit.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.